1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Stadtmuseum Meißen

Der Besuch des Stadtmuseums ist aktuell unter Vorlage eines gültigen Impf-, Genesenen- oder tagesaktuellen negativen Testnachweis möglich. Ausgenommen davon sind Kinder bis 6 Jahre und Schulkinder, die einer Testpflicht nach der Schul-und Kitaverordnung unterliegen.
 
Zur Kontaktnachverfolgung nutzen Sie bitte die Corona-Warn-App oder unsere Formulare vor Ort. Bitte achten Sie auch weiterhin auf das Einhalten der AHA-Regel.
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Veranstaltungstipps

Bergbau-Kreativ-Workshop in der Sonderausstellung »Silberglanz und weiße Erde«
Unter dem Motto „Und er hat sein helles Licht bei der Nacht …“ erkunden wir die Ausstellung und machen uns mit bergmännischer Kultur vertraut, in der das Licht von jeher eine wichtige Rolle spielt. Im Anschluss heißt es Ärmel hochkrempeln, denn wir bauen aus Holz, Karton und Farbe eine ortstypische Grubenlampe, die ihr mitnehmen könnt.
Jeweils Donnerstag, 29.7., 26.8. und 3.9. – Wir starten 10 Uhr im Museum!
 
Familienführung »Von Aalkorb bis Zwiebelmuster«
Als älteste Stadt in Sachsen hat Meißen eine lange Geschichte. Die Stadt und die Region waren und sind geprägt von der Elbe, dem Weinbau sowie der Keramik- und Porzellanerzeugung. In einem kurzweiligen Rundgang durchs Haus und die Ausstellung erfahrt ihr alles Wissenswerte über Meißen von A bis Z.
Jeweils Donnerstag, 5.8. und 12.8. – Wir starten 10 Uhr im Museum!
Eintritt Erwachsene 3 Euro, Ermäßigte 2 Euro, Familien 8 Euro für den Bergbau-Kreativ-Workshop zzgl. 1 Euro Materialgebühr
Tipp: Wer unsere Bergbau-Ausstellung allein mit Freunden oder der Familie erkunden will, kann an der Museumskasse unsere Ralley mit Rätseln, Quizfragen und Infos für 1 Euro erwerben.
Informationen und Anmeldung unter 03521 458 857 oder 03521 467 332
 
Weitere Veranstaltungen finden Sie in der rechten Randspalte.
Extra-Tipp: Während der sächsischen Sommerferien vom 26. Juli bis 3. September ist immer mittwochs der Eintritt frei!
 

Neue Sonderausstellung - verlängert bis 31. Oktober 2021!

Sonderausstellung Silberglanz
  
  
Ob Silber, Kaolin oder Granit - die rege Förderung dieser Rohstoffe in Meißen und der unmittelbaren Region gehört zu den bislang weniger bekannten Kapiteln der regionalen Geschichte. Dabei haben Bergbau und Gesteinsabbau bis heute sichtbare Spuren im Stadtbild und der umliegenden Landschaft hinterlassen. Eine ganze Reihe an Namen von Ortsteilen, Straßen und Wegen erinnern daran, ob Schachtberg, Steigerstraße oder Tonberg.

Im Stadtmuseum steht nun um die Vorweihnachtszeit die lange Geschichte des hiesigen Bergbaus im Mittelpunkt einer neuen Ausstellung. Anhand einmaliger Exponate lernen die Besucher die geologischen Voraussetzungen, die Vorkommen der Rohstoffe und ihre Anwendungsmöglichkeiten kennen. Modelle und Werkzeuge geben Einblick in den Arbeitsalltag der Bergleute. Wie bergmännische Motive schließlich auch Eingang in die Kunst gefunden haben, davon zeugen thematisch bemalte Porzellane, Holzskulpturen, gedrechselte Figuren und Gemälde.

Franziskanerklosterkirche

Stadtmuseum in der ehem. Franziskanerklosterkirche
Heinrichsplatz 3

Tel. +49 (0) 3521 458857

Ausstellungen/Veranstaltungen/Führungen:

  • Ständige Ausstellung zur Stadtgeschichte "Meißen als Wiege Sachsens"
  • im Kreuzgang "Grabplatten aus fünf Jahrhunderten"
  • Sonderausstellungen und traditionelle Weihnachtsausstellung
  • museumspädagogische Angebote
  • Dauerausstellung: "Meißens Kleinstadtidylle zu Ludwig Richters Zeiten", Interieur und Malerei der Biedermeierzeit
  • Führungen nach Anmeldung

Zu sehen sind überdies einzigartige Exponate wie Deutschlands größte handradbetriebene Weinpresse von 1788, das letztes Elbefischerboot Typ "Schluppe" oder großformatige Originalkartons zur Nibelungensage von Julius Schnorr von Carolsfeld.

> Geschichte des Hauses

Öffnungszeiten:
Di - So  10 - 18 Uhr
25./26.12. und 01.01.  14 - 18 Uhr
24./31.12. geschlossen

Verwaltung
Rote Schule, Schulplatz 5

Tel. +49 (0) 3521 467332
Fax. +49 (0) 3521 467321
E-Mail

Schaudepot mit reizvollen Raritäten

Rote Schule (Foto: G. Patzig)
Schulplatz 5
Tel. +49 (0) 3521 467332

Führungen:
Persönliche Führungen durch zwanzig neu eingerichtete Schaudepots mit ca. 100.000 Museumsobjekten als Schätze der Stadt Meißen.

> Geschichte der Roten Schule

Öffnungszeiten:
Jeden ersten Dienstag im Monat 16 Uhr öffentliche Führung mit Voranmeldung. Andere Termine nach Vereinbarung.

Eintrittspreis:
5,00 € pro Person

Kontakt

Stadtmuseum Meißen, Heinrichsplatz 3, 01662 Meißen
Museumsleiterin:

Linda Karohl-Kistmacher
Schulplatz 5
01662 Meißen

+49 (0) 3521 467332

+49 (0) 3521 458857 (Museumskasse Franziskanerklosterkirche)

+49 (0) 3521 467321

E-Mail

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag: 11 bis 17 Uhr

Das Stadtmuseum Meißen wird gefördert vom Kulturraum Meißen-Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Veranstaltungen

Bis 31.10.2021
Silberglanz und weiße Erde – Bergbau in Meißen und im Meißner Land, Sonderausstellung im Stadtmuseum Meißen

17.7. bis 31.10.2021
Gesichter und Geschichten. Meißner Manufakturisten in Fotografien von Gerhard Weber, Studioausstellung im Stadtmuseum Meißen

Samstag, 18. September 2021 | 19 Uhr
Midissage der Studioausstellung „Gesichter und Geschichten“ im Stadtmuseum Meißen im Rahmen der Langen Nacht der Kunst, Kultur und Architektur in Meißen (ausführliches Programm erscheint gesondert)

Mittwoch, 22. September 2021 | 18 Uhr
Kuratorenführung in der Sonderausstellung „Silberglanz und weiße Erde“, mit Steffen Förster im Stadtmuseum Meißen

Samstag, 9. Oktober 2021 | 14 Uhr
Mineralien- und Gesteinsnachmittag für Familien mit Holger Sickmann: Kurzvortrag und Gesteinsbestimmung

Mittwoch, 20. Oktober 2021 | 16.30 Uhr
Kuratorenführung in der Studioausstellung „Gesichter und Geschichten“, mit Linda Karohl-Kistmacher im Stadtmuseum Meißen

Bitte informieren Sie sich im Vorfeld, ob die Veranstaltungen im Rahmen der aktuell gültigen Corona-Schutzverordnung stattfinden können.

Führungen durch das Museumsdepot finden jeden ersten
Dienstag im Monat, 16 Uhr oder auf Anfrage statt