1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Stadtmuseum Meißen

Kinder in Fahrt: mit 100 Kinderwagen durch die Geschichte

Weihnachtsausstellung ab 22. November im Stadtmuseum

Museum
Museumsferien
Die Zeit, als Kinder vor allem mit Schubkarren, Leiterwagen, Ziehwägelchen oder Körben auf Rädern durch die Welt kutschiert wurden, liegt gerade einmal 164 Jahre zurück. Es war 1853, als in England das erste Patent auf einen Kinderwagen angemeldet wurde, Vorbild für diesen Schiebewagen war ein damals gebräuchlicher Krankenrollstuhl.

Die Zeit war reif für diese Erfindung, begann doch Mitte des 19. Jahrhunderts die Emanzipation des Kindes, womit auch ein Bedeutungszuwachs des Kindes in der Familie und der Gesellschaft einherging. Sichtbare Zeichen dieser Entwicklung waren die Entstehung des Kinderwagens und seine spätere industrielle Herstellung.

Etwa zur selben Zeit wie in England baute der Zeitzer Stellmacher Ernst Albert Naether leiterwagenähnliche Fahrgestelle und bestückte sie mit großen Körben. 1852 zog er seine Kinderwagen nach Leipzig und bot sie auf der Leipziger Messe an. Damit begann die Erfolgsgeschichte des Kinderwagens in Deutschland, die bis heute anhält und eine unbeschreibliche Formen- und Gestaltungsvielfalt mit sich brachte. Technische Neuerungen und die neuste Mode spielten dabei ebenso eine Rolle wie Erkenntnisse aus Medizin und Hygiene. Bis heute wollen die Kinderwagenbauer nicht nur die Mobilität der Familien erhöhen, sondern auch zeitgemäße und attraktive Vehikel zum „Ausfahren“ anbieten und überbieten sich dabei mit Komfort und Design.

Die neue Weihnachtsausstellung des Stadtmuseums „Kinder in Fahrt“ dürfte von Eltern und Großeltern über kleine Puppenmuttis und -vatis bis hin zu älteren Geschwistern alle begeistern. Es warten viele außergewöhnliche Kinderwagenmodelle und Wissenswertes aus der Geschichte der Kinderwagen. Historische Kurzfilme werden vorgeführt, eine Modelleisenbahn lädt zum Spielen ein, Fahrten mit Puppenwagen sind ebenfalls möglich, dazu gibt es wie immer jede Menge Bastel-, Puzzle- und Quiz-Spaß für die ganze Familie.

Öffnungszeiten und Schließtage:
22. November 2017 – 25. Februar 2018; Di – So: 10–18 Uhr; 25./26.12.: 14–18 Uhr; am 24.12.2017 & 1.1.2018 geschlossen

Eintrittspreise:
Erwachsene: 3 Euro, Ermäßigte: 2 Euro, Kinder in der Gruppe: 1 Euro, Familie mit zwei Kindern: 8 Euro, Gruppen bitte rechtzeitig anmelden: Tel. 03521 458857

Die Ausstellung entstand in Kooperation mit dem „KINDER! WAGEN e.V. Görlitz“. Besonderer Dank gebührt Familie Großmann.


Franziskanerklosterkirche

Stadtmuseum in der ehem. Franziskanerklosterkirche
Heinrichsplatz 3

Tel. +49 (0) 3521 458857

Ausstellungen/Veranstaltungen/Führungen:

  • Ständige Ausstellung zur Stadtgeschichte "Meißen als Wiege Sachsens"
  • im Kreuzgang "Grabplatten aus fünf Jahrhunderten"
  • Sonderausstellungen und traditionelle Weihnachtsausstellung
  • museumspädagogische Angebote
  • Dauerausstellung: "Meißens Kleinstadtidylle zu Ludwig Richters Zeiten", Interieur und Malerei der Biedermeierzeit
  • Führungen nach Anmeldung

Zu sehen sind überdies einzigartige Exponate wie Deutschlands größte handradbetriebene Weinpresse von 1788, das letztes Elbefischerboot Typ "Schluppe" oder großformatige Originalkartons zur Nibelungensage von Julius Schnorr von Carolsfeld.

> Geschichte des Hauses

Öffnungszeiten:
Di - So  10 - 18 Uhr
25./26.12. und 01.01.  14 - 18 Uhr
24./31.12. geschlossen

Eintrittspreise:
3,00 € Erwachsene; 2,00 € Ermäßigte;
8,00 € Familienkarte; 1,00 € Sozialpass-Inhaber
Gruppen ab 10 Personen, pro Person 2,00 €

Verwaltung
Rote Schule, Schulplatz 5

Tel. +49 (0) 3521 467332
Fax. +49 (0) 3521 467321
E-Mail

Schaudepot mit reizvollen Raritäten

Rote Schule (Foto: G. Patzig)
Schulplatz 5
Tel. +49 (0) 3521 467332

Führungen:
Persönliche Führungen durch zwanzig neu eingerichtete Schaudepots mit ca. 100.000 Museumsobjekten als Schätze der Stadt Meißen.

> Geschichte der Roten Schule

Öffnungszeiten:
Jeden ersten Dienstag im Monat 16 Uhr öffentliche Führung mit Voranmeldung. Andere Termine nach Vereinbarung.

Eintrittspreis:
5,00 € pro Person

Kontakt

Stadtmuseum Meißen, Heinrichsplatz 3, 01662 Meißen
Museumsleiterin:

Martina Fischer
Schulplatz 5
01662 Meißen

+49 (0) 3521 467332

+49 (0) 3521 458857 (Museumskasse Franziskanerklosterkirche)

+49 (0) 3521 467321

E-Mail

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Veranstaltungen

  • 1. Advent (So 3.12., 15 Uhr): Adventsmusik der Musikschule des Landkreises Meißen, Leitung: Georg Hammer;
  • 2. Advent (So 10.12., 15 Uhr): Schüler des Sächs. Landesgymnasiums St. Afra musizieren: H. Lauterbach/N. Festor - Gesang, S. Böing – Klavier;
  • 3. Advent (So 17.12., 15 Uhr): Stimmungsvolle Weihnachtslieder, Dr. Ringo Ullrich/Klavier (Leipzig), in Begleitung seiner Tochter Lilith/Violine

Jeden ersten Dienstag im Monat findet zudem eine Führung durch die zwanzig Schaudepoträume des Stadtmuseums statt (5 Euro / Pers.). Sondertermine sind nach Absprache möglich. Ort: Rote Schule