1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Standesamt

Der Standesamtsbezirk Meißen umfasst die Stadt Meißen sowie die Gemeinden Diera-Zehren, Klipphausen und Käbschütztal.

Beurkundung von Geburten

Im Standesamt Meißen erhalten Sie die Geburtsurkunden für Kinder, die innerhalb des Standesamtsbezirkes geboren sind.

Die Geburt eines Kindes muss innerhalb einer Woche beim Standesamt angezeigt werden.

Bitte  vereinbaren Sie unbedingt für die Beurkundung der Geburt Ihres Kindes einen Termin mit dem Standesamt!

Kontakt: Tel.: +49 (0) 3521 467220 oder 467225 E-Mail: standesamt@stadt-meissen.de 

Die Geburtsurkunde für Ihr Kind wird erst ausgestellt, wenn Sie als die sorgeberechtigten Eltern (verheiratet oder gemeinsame Sorge erklärt) beide gemeinsam im Standesamt Meißen die Namenserklärung für das neugeborene Kind unterschreiben.

In den Fällen, in denen die Eltern verheiratet sind, einen gemeinsamen Familiennamen führen und eine gemeinsame Adresse haben, kann nur ein Elternteil mit Vollmacht die Geburtsurkunde für das Kind beim Standesamt entgegen nehmen.

Eltern mit ausländischer Staatsangehörigkeit legen bitte zusätzlich Ihren Reisepass und den Aufenthaltstitel vor. Fremdsprachigen Urkunden ist immer eine Übersetzung beizufügen, die von einem in Deutschland vereidigten Übersetzer gefertigt wurde und eine Beglaubigung der zuständigen Behörde des jeweiligen Landes (Apostille oder Legalisation).

Anerkennung der Vaterschaft
Wir empfehlen die Beurkundung durch das Jugendamt, wenn Sie gleichzeitig eine Sorgeerklärung abgeben möchten.

Bei Fragen zu Beurkundungen und zu Vor- und Familiennamen wenden Sie sich bitte an uns. Sie können uns telefonisch +49 (0) 3521 467225 oder 467221 erreichen, oder per E-Mail : standesamt@stadt-meissen.de und gern auch persönlich zu den nebenstehenden Sprechzeiten.

Fehlgeburten
Für erlittene Fehlgeburten besteht die Möglichkeit der Ausstellung einer Bescheinigung gemäß § 31 Abs. 3 der Personenstandsverordnung. Anzeigeberechtigt ist grundsätzlich jede Person, der bei Lebendgeburt die Personensorge zugestanden hätte. Für weitergehende Informationen bzw. Terminabstimmungen wenden Sie sich bitte direkt an das Standesamt.

Weiterführende Informationen
Namensgebung / Namensrecht
Apostillen / Legalisation
Kontakt
Brit Fatteicher
Markt 1; 01662 Meißen

Heiraten in Meißen

Trauung im Rathaussaal

Trauung im Rathaussaal

Trauzimmer

Trauzimmer

Trauzimmer

Trauzimmer

Neben den allgemeinen Hinweisen zur Eheschließung und Lebenspartnerschaft möchten wir Ihnen die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten vorstellen:

Eheschließungen und Begründungen von Lebenspartnerschaften sind im historischen Rathaus in Meißen im Trauzimmer (bis 40 Personen) und Ratssaal (ca. 70 bis 200 Personen) möglich

Sie können sich auch in der Albrechtsburg und auf Schloss Proschwitz das Ja-Wort geben.

Wir beraten Sie gern umfassend und stellen Ihnen eine ausführliche Anleitung für die Beschaffung Ihrer Unterlagen zusammen. Nehmen Sie dazu mit uns Kontakt auf.

Terminvereinbarung unter:

Kontakt: Brit Fatteicher, Tel.: +49 (0) 3521 467220, E-Mail

Die Terminvergabe für das folgende Jahr beginnt ab Juli. Ab Juli können Sie uns Ihre Terminwünsche (evtl. Ausweichtermin angeben) per Post oder Mail zusenden. Sie erhalten von uns eine Bestätigung über die Reservierung. Verbindlich wird der Termin erst mit der Anmeldung der Eheschließung. Bis dahin ist der eingetragene Termin eine Reservierung und wird nur auf Ihren Wunsch hin gelöscht.

Für 2017 sind bis Oktober noch folgende Termine für Eheschließungen frei:
Rathaus
Freitage:
02.06. - 12.00 / 14.00 Uhr
Samstage:
22.04. - 14.00 Uhr
06.05. - 13.00 Uhr
27.05. - 11.00 / 14.00 Uhr
07.10. - 15.00 Uhr
14.10. - 10.00 / 12.00 Uhr

Albrechtsburg
Samstage
29.04. - 14.00 Uhr
19.08. - 15.00 Uhr
29.07. - 10.00 Uhr
16.09. - 12.00 Uhr
23.09. - 12.00 / 14.00 Uhr

Schloss Proschwitz
Freitage
02.06. - 15.00 Uhr
09.06. - 12.00 Uhr
23.06. - 12.00 Uhr
25.08. - 14.00 Uhr
Samstage
06.05. - 15.00 Uhr
05.08. - 10.00 Uhr
Ab 14. Oktober stehen wieder freie Termine zur Verfügung.

Bei Eheschließungen mit Auslandsberührung ist eine Beratung vorab unbedingt erforderlich!

Sterbefall

Ist ein Sterbefall eingetreten, informieren Sie zuerst einen Arzt. Dieser stellt nach Feststellung des Todes eine Bescheinigung aus. So früh, wie möglich sollte ein Bestatter informiert werden, damit dieser Sie beraten und Ihnen und Ihren Angehörigen behilflich sein kann.

Die Anzeige des Sterbefalles muss spätestens am 3. auf den Tod folgenden Werktag bei dem zuständigen Standesamt erfolgen. Anzeigepflichtig sind Krankenhäuser, Senioren- oder Pflegeheime und bei Todesfällen außerhalb einer solchen Einrichtung:

  • jede Person, die mit der/dem Verstorbenen in häuslicher Gemeinschaft gelebt hat
  • jede Person, in deren Wohnung sich der Sterbefall ereignet hat
  • jede andere Person, die unmittelbar davon Kenntnis hat.

In jedem Fall sind zur Beurkundung Urkunden und Dokumente mit einzureichen oder vorzulegen, die Auskunft über den aktuellen Personenstand des Verstorbenen geben.

Kontakt: Lilli Gallmeister, Tel.: +49 (0) 3521 467225, E-Mail

In Erbschaftsangelegenheiten wenden Sie sich bitte an das Nachlassgericht des letzten Wohnsitzes des Verstorbenen. Hatte der Verstorbene seinen letzten Wohnsitz in Meißen, ist das Amtsgericht Meißen, Nachlassgericht, Neumarkt 19, 01662 Meißen zuständig.   

Urkunden

Aus den Personenstandsregistern werden Geburts-, Ehe- und Sterbeurkunden ausgestellt, sowie mehrsprachige Auszüge und beglaubigte Abschriften und Auskünfte erteilt.

Urkundenerteilungen und Auskünfte unterliegen strengen gesetzlichen Regelungen. Urkunden und Auskünfte erhalten gemäß § 62 Abs. 1 Personenstandsgesetz nur die Personen, auf die sich der Eintrag bezieht, sowie deren Ehegatten, Lebenspartner, Vorfahren und Abkömmlinge in gerader Linie. Geschwister müssen ein berechtigtes Interesse glaubhaft machen, andere Personen sind berechtigt, wenn sie ein rechtliches Interesse nachweisen. Antragsbefugt sind Personen ab 16 Jahre.

Anträge werden nur schriftlich per Post mit Kopie des Personalausweises (bitte Telefonnummer mit angeben) oder bei persönlicher Vorsprache unter Vorlage des Personalausweises bearbeitet.

Alle Urkunden werden im DIN A 4 oder DIN A 5 Format ausgestellt, Abschriften aus den Registern und mehrsprachige Urkunden nur in DIN A 4.

Gebühren:

  • Urkunden und Abschriften 10,- €
  • jede weitere gleiche und gleichzeitig ausgestellte Urkunde 5,- €
  • Auskunft aus einem Personenstandsregister 7,- €
  • Auskunft aus einer Sammelakte 10,-€
  • Suche eines Registers oder Vorganges ohne die erforderlichen Angaben je angefangene halbe Stunde 10,- €
Bei schriftlichen Anfragen erhalten Sie zuerst einen entsprechenden Kostenbescheid. Die gewünschte Auskunft oder Urkunde wird Ihnen nach Zahlungseingang bei der Stadt Meißen zugesandt. 

Kontakt: Christin Weber, Tel.: +49 (0) 3521 467221, E-Mail

Von Nachfragen zur Bearbeitung bitten wir abzusehen!

Nachbeurkundungen

Für Geburten, Eheschließungen und Sterbefälle die sich im Ausland ereignet haben, gibt es die Möglichkeit der Nachbeurkundung. Voraussetzung dafür ist, dass die betreffende Person deutscher Staatsangehöriger oder aber staatenlos, heimatloser Ausländer oder anerkannter ausländischer Flüchtling mit gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland ist.

Wir geben Ihnen dazu gern auch persönlich oder telefonisch Auskunft, wenn Sie Fragen speziell zu Ihrer Angelegenheit haben.

Kontakt: Brit Fatteicher, Tel.: +49 (0) 3521 467220, E-Mail

Kontakt

Brit Fatteicher

Markt 1, 01662 Meißen
Erdgeschoss

+49 (0) 3521 467220

+ 49 (0) 3521 467110

E-Mail

Unsere Öffnungszeiten

Montag 09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 09.00 - 12.00 Uhr sowie
14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 09.00 - 12.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Schließtage