1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Montag, 6. November 2017

Lesung von Michael Diemetz (Berlin) in der Stadtbibliothek: „Splittergruppe Luginsland - Verrückte Klettergeschichten aus der DDR”

Kletterer
Wie kommt ein Berliner zum Klettern und begeistert dann noch alle seine Freunde dafür? Wie kann man bei -21°C ohne Schlafsack in den Bergen überleben? Was tun, wenn einem wilde Tiere die halben Nahrungsvorräte auffressen? Darüber wird Michael Diemetz, Baufacharbeiter, Dachdeckermeister und Gewerbekletterer kommende Woche in der Stadtbibliothek berichten. 

Zu hören sind Auszüge aus seinen Büchern Splittegruppe Luginsland 1&2. Die Gäste der Lesung können sich auf Geschichten von wackelnden Felsnadeln, sich abseilenden Höhlenspinnen, halsbrecherischen Rettungsaktionen, Schmelzkäse-Eis und Herzschrittmacher-Problemen einstellen, ebenso, wie man mit seinem Seilzeug über die Mauer kommt, vom Zoll bestohlen wird oder sich aus den Fängen der Stasi befreit.

Michael Diemetz präsentiert all jene verrückten Erlebnisse der „Splittergruppe Luginsland“, über die auch Nichtkletterer herrlich lachen können. Benannt wurde die Klettergruppe übrigens nach dem Ort ihrer Gründungsboofe, der sich unterhalb des 65 Meter hohen Gipfels im Raaber Kessel in der Nähe des Amselsees im Kurort Rathen befindet.

Lesung „Splittergruppe Lug ins Land“, Donnerstag, 16. November, 18.30 Uhr, Stadtbibliothek Meißen, Kleinmarkt 5, 5 Euro kostet der Eintritt

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 106 

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail