1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

AG Historische Städte

1973 haben sich die Städte Bamberg, Lübeck und Regensburg zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen. Das damals formulierte Ziel war, "Möglichkeiten auszuloten und Denkanstöße zu geben, wie der gesamtheitliche Erhalt der historischen Altstädte im Einklang mit wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Entwicklungen erreicht werden kann". Seit 1991 gehören der Arbeitsgemeinschaft die drei ostdeutschen Städte Görlitz, Meißen und Stralsund an. Die 1973 formulierten Ziele haben auch nach 1989 nicht an Aktualität verloren. Vor dem Hintergrund finanzieller Zwänge in Bund, Ländern und Kommunen wurden gerade jetzt die Probleme der komplexen Erneuerung historischer Altstädte sichtbar. Die Arbeitsgemeinschaft wird sich zukünftig aufgrund ihrer langjährigen Erfahrungen in Hinsicht auf Belange denkmalgeschützter und historischer Altstädte mehr einer möglichen Einflussnahme auf die Planungs-, Förder- und Finanzgesetzgebung widmen. Sie versteht sich als Sprecherin vieler deutscher Städte mit ähnlichem kulturellen Erbe, die sich für dessen Erhaltung, Erneuerung und Entwicklung einsetzen.

Seit 1999 haben sich außerdem 20 sächsische Städte zur "Arbeitsgemeinschaft Historischer Städte in Sachsen" zusammengeschlossen, die auf Landesebene ähnliche Ziele verfolgt.

Weitere Informationen finden Sie direkt unter www.ag-historische-staedte.de.

Kontakt

Porträt Steffen Wackwitz

Steffen Wackwitz
Baudezernent
Leipziger Str. 10, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 119

+49 (0) 3521 467180

+49 (0) 3521 467101

E-Mail