1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Jugendstadtrat

Was ist der Jugendstadtrat?

T_Shirts
Sitzung

Im September 2016 gründete sich der erste Meißner Jugendstadtrat. Seitdem treffen sich regelmäßig Vertreter der Meißner Schulen, um in unserer Stadt etwas zu bewegen und diese jugendgerechter zu gestalten. Unser Ziel: Meinungen und Wünsche junger Menschen sollen in die Stadtpolitik einfließen. Wir repräsentieren die Interessen der Jugendlichen und möchten an Entscheidungen teilhaben, die die Jugendlichen in der Großen Kreisstadt Meißen betreffen.

Durch den Jugendfonds, welcher uns durch das Förderprogramm „Demokratie leben“ zur Verfügung gestellt wird, haben wir finanzielle Mittel, um eigene Projekte umzusetzen oder andere Jugendclubs und Vereine zu unterstützen. 

Wenn auch du dich engagieren möchtest, melde dich bei uns! 

Aktuelles aus dem Jugendstadtrat

Schmetterlingswiese
Graffiti Truppe
Graffiti Beispiel
Publikum Wahlforum
  • Beim jährlichen Frühjahrsputz „Meißen putzt sich raus“ Anfang April packten die Mädels und Jungs des Jugendstadtrates fleißig mit an und erneuerten die Schmetterlingswiese an der Obergasse. Auf rund 100 Quadratmetern wachsen nun viele bunte Wiesenblumen, die neben Schmetterlingen auch Bienen anziehen sollen. Der Bauhof und die Stadtgärtnerei unterstützen die Jugendlichen, bereiteten den Boden vor und sorgen für frisches Wasser. Zur Erklärung wurde ein Hinweisschild angebracht.

 

  • Im Rahmen des landkreisweiten Aktionstages „Aktival 24“ am 3. und 4. Mai, bei dem sich Kinder und Jugendliche für ihre Stadt engagieren und diese ein Stück schöner gestalten, hat der Jugendstadtrat in Kooperation mit dem JuClu16 e. V. ein Graffitiprojekt ins Leben gerufen. Die städtische Wohnungsgesellschaft SEEG stellte den Jugendlichen ein komplettes Gebäude am Albert-Mücke-Ring (ehemals Sprachheilschule) zur Verfügung – an dieser Stelle hierfür noch einmal herzlichen Dank. Dort konnten sich die Jugendlichen am Samstag unter Anleitung von Marcel Bretschneider auf gleich drei Etagen ausprobieren. Und die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen. Dem Jugendstadtrat liegt das Thema Graffiti sehr am Herzen. Ideal wären mehrere Flächen im Stadtgebiet, an denen die Jugendlichen legal sprühen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Weitere Graffitiprojekte, wie beispielsweise am Parkplatz Elbecenter, sind in diesem Jahr noch in Planung.  

 

  • Der Jugendstadtrat Meißen ist zwar selbst ein unabhängiges Gremium, verfolgt aber dennoch das politische Geschehen in seiner Stadt und interessiert sich für die anstehenden Wahlen am 26. Mai. In Vorbereitung auf die Stadtratswahl veranstaltete der Jugendstadtrat am 6. Mai deshalb, gemeinsam mit dem Kreiselternrat, ein Wahlforum im Jesuszentrum. In einer Art Podiumsdiskussion stellte sich je ein Vertreter pro Wählerliste den Fragen. Die rund 2,5-stündige Diskussion war ein voller Erfolg. Circa 80 Gäste folgten der Einladung und konnten auch selbst Fragen an die KandidatInnen stellen oder kurze Statements abgeben.

 

  • Am 15. Mai beteiligte sich das Gymnasium Franziskaneum an der bundesweiten U18-Europawahl. Ein Klassenzimmer verwandelte sich kurzerhand in ein Wahllokal samt Urne, Stimmzetteln und Infomaterial über alle Parteien. Mitglieder des Jugendstadtrates überwachten als Wahlhelfer das Geschehen und zählten anschließend die Stimmen aus. Über 1.000 Wahllokale gab es in ganz Deutschland, 56 in Sachsen. Die Wahlergebnisse sind unter www.u18.org einsehbar.

 

  • Wer in diesem Jahr noch ein Projekt starten möchte, kann einen Antrag beim Jugendstadtrat stellen. Unterstützt werden u. a. Projekte zur politischen Bildung (z. B. Planspiele, Beteiligungsprojekte, Geschichtsprojekte und Bildungsfahrten), Austauschprojekte und Projekte zur Integration und Begegnung, Präventionsprojekte, Kunst-/Musik- und Kreativprojekte, besondere Sportprojekte außerhalb des Vereinssports und Dienstleistungen (z. B. Renovierungsarbeiten Jugendclub) oder Anschaffungen bis 410 Euro. Eine finanzielle Förderung im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ ist aus dem Jugendfonds bis 500 Euro pro Projekt möglich. Die Anträge sind auf der Homepage der Stadt Meißen oder unter www.meissen-miteinander.de zu finden.

 

Termine

Nichtöffentliche Sitzung

Mittwoch, 21. August 2019, 16 - 18 Uhr, Kleiner Ratssaal, Rathaus, Markt 1

Interessierte Jugendliche sind willkommen!

 

Weinfest

Freitag, 27. September bis Sonntag, 29. September 2019

u. a. Teilnahme am Festumzug

 

Graffiti-Workshop

Dienstag, 22. Oktober 2019 (Herbstferien), 10 - 16 Uhr

vormittags werden Skizzen entworfen und nachmittags gesprüht

Mauer am Parkplatz Elbecenter

JSR Meißen

logo

Kontakt

Jugendstadtrat
www.facebook.com/JugenstadtratMeissen

www.instagram.com/jsr.meissen

E-Mail

Kontakt

Laura Koppe
Büro des Stadtrates
Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 101

+49 (0) 3521 467488

+49 (0) 3521 467281

E-Mail