1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Dienstag, 6. April 2021

Meißen hat einen neuen Baudezernenten - Albrecht Herrmann nimmt seine Arbeit auf

Baudezernent_buero

Es ist ein sensibles Gleichgewicht zwischen Erhalt und Entwicklung, das in Meißen immer wieder das Baugeschehen prägt. Entsprechend anspruchsvoll ist die Arbeit des städtischen Baudezernates. Seit dem 1. April untersteht es dem Diplom-Bauingenieur Albrecht Herrmann. „An Meißen fasziniert mich die Baukultur, insbesondere die Verbindung von Alt und Neu und seine Lage im Elbtal“, sagt er über seine neue Wirkungsstätte.

„Ich freue mich auf interessante Gespräche und Diskussionen mit den Bürgerinnen und Bürgern und im Stadtrat, denn die zukünftigen Fragestellungen im Bausektor werden uns alle vor große Herausforderungen stellen.“

Der heute 47-jährige war zuvor viele Jahre im Hochbauamt der Stadt Dresden tätig und hier unter anderem mit bedeutenden Bauprojekten wie der Sanierung des Marie-Curie-Gymnasiums betraut.

Zuletzt leitete Herrmann seit 2017 das Sachgebiet Schulbau im Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung der Landeshauptstadt.

Seit der langjährige Meißner Baudezernent Steffen Wackwitz im Januar 2018 überraschend verstorben war, hatte Oberbürgermeister Olaf Raschke die Stelle kommissarisch übernommen.  In ihrer letzten Sitzung am 9. Dezember 2020 entschieden sich die Stadträte für Albrecht Herrmann als neuen Baudezernenten.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail